Das Schloß in Eidlitz - Bekannte Bauten im Komotauer Land

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Schloß in Eidlitz

Burgen, Schlösser
Das Schloß, von einfallenden Truppen gebrandschatzt (1620), wurde 1695 wieder hergestellt. Das Rathaus wurde nach einem Brand 1740 neu errichtet.

Die ältesten bekannten Besitzer waren die Herren von Schönburg noch bis ins 14. Jahrhundert. Danach wechselten die Besitzer, wie Johann v. Lobkowitz, der seinem Markt Eidlitz 1469 den königlichen Freibrief erwirkte. Nach dem Verkauf der Popelinschen Herrschaft brachte Adam Hrzan v. Haras das Städtchen Eidlitz in seinen Besitz. Danach waren die Inhaber Ferdinand und sein Bruder Karl- Ernst Maximilian, nach ihnen Graf Sigismund Valentin, Adam Fürst von Lichtenstein (1707) Heinrich Fürst von Auersberg (1724) , Carl Alexander von Rothenhaun (1777) und Gabriela Marie v. Buquoy (1809). Unter Anargk v. Waldenberg wurde Eidlitz 1395 mit Privilegien zum Markt erhoben. Als Stadt hatte 1581 Kaiser Rudolf die Privilegien bestätigt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü